Hamam Hamam

Hamam

Hamam ist das ursprünglich osmanische Badehaus. Die Tradition ist Jahrtausende alt und im gesamten Orient verbreitet. Hamam ist die beliebte Kombination aus einem Schwitzbad, verbunden mit Massagen und anderen Anwendungen. Das Kernstück ist ein sehr heißer Raum mit viel Wasser und daher auch einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. In der Raummitte ist meist eine Liegefläche, der Nabelstein, welcher für die Anwendungen verwendet wird. Traditionell sind es überkuppelte Räume mit den typischen „Glasaugen“ in der Decke und Wände mit Waschbrunnen in den Nischen. Da die Anlagen heute meist nicht mehr nach Geschlechtern getrennt werden, sind die Bereiche häufig separiert. Dies ermöglicht den Gästen die gesuchte Privatsphäre.

Raumklima:

Temperatur ca. 45 – 50°C
Luftfeuchte ca. 80 – 100 %

Bauausführung (Massivbauweise):

Heute werden die Kabinen aus extrudierten Polystyrolelementen gebaut. In den Wänden und Bänken werden besonders energiesparende, wasserführende Heizsysteme integriert, um die Kabine zu temperieren. Die Oberflächen können Sie aus einem breiten Angebot von Keramik und Natursteinen wählen. Ein Dampfgenerator sorgt für die nötige Luftfeuchtigkeit.

Broschüre

Float & Treatment
Broschüre

» mehr

Franz Schroll GmbH
Wir schaffen Lieblingsplätze

» mehr

Wir suchen Sie!
Haben Sie Lust auf eine neue Herausforderung?

» mehr